WAS VOM LEBEN ÜBRIG BLEIBT
-Ian Baxter&-

Rebecca Levy lebte von 1918-2009 in der 56 Artillery Lane in London, direkt über der Raven Row Galerie. Als sie starb, wurde ihre Wohnung an die Galerie übergeben. Zurück blieben ihre intimen Besitzgüter und Möbelstücke mit ihren Erlebnissen und Geschichten.
Der kanadische Künstler Ian Baxter& nutzte die verlassenen Räumlichkeiten für seine Installation Rebecca’s Bagged Place. Er beließ die Wohnung im Originalzustand und verpackte Levys Besitz gänzlich in Plastik. Mit dieser Installation erreicht Baxter& einen intimen Blick in die Chronik eines Lebens. 

 
All images © Marcus J. Leith

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen