VERNETZTE WELT GEHT UNTER
-Filippo Minelli-

Geht es uns nicht allen so, dass wir teilweise nicht mehr so richtig unterscheiden können, in welcher Welt wir gerade unterwegs sind. Der italienische Künstler Filippo Minelli versucht mit seinen Arbeiten eine Brücke zwischen der virtuellen Welt und dem echten Leben zu schlagen. Seit 2008 reist der Fotograf rund um den Erdball und beklebt oder bemalt den öffentlichen Raum mit uns bekannte Namen.
“Alles, was mit Internet zu tun hat, scheint abstrakt und nicht real zu sein, selbst ein großes Unternehmen. Ich wollte einen Raum zwischen der Realität und der Fiktion erschaffen. Ich verwendete Google-Sticker, um Google auch in der wirklichen Welt existieren zu lassen und nicht nur in der fiktiven Internetwelt.”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen